Liebscher & Bracht Schmerztherapie

Die Liebscher & Bracht Schmerztherapie ist eine neue und eigenständige Methode zur Behandlung von Schmerzen.

Sie beruht auf der 30-jährigen Forschung und Entwicklung von Dr. Petra Bracht und Roland Liebscher-Bracht, die das Verständnis von Schmerz revolutioniert haben.

Die Liebscher & Bracht Schmerztherapie kann bei über 90 % aller Schmerzen helfen und wirkt ohne Medikamente und Operationen. 

 

Photo by LarsZahnerPhotography/iStock / Getty Images
 

Bei Erkrankungen, deren Ursache nicht gefunden werden konnte, wie bei Fibromyalgie, Weichteilrheumatismus oder Migräne, 


 

bei Bandscheibenvorfällen, Arthrose, Verkalkungen, Wirbelgleiten, Spinalkanalstenose, Beinlängendifferenzen, Meniskusanrisse oder anderen Schädigungen,

Photo by Wavebreakmedia/iStock / Getty Images

Photo by Sam-Stock/iStock / Getty Images
 

bei Verdacht auf Nervenreizungen oder Entzündungen,

haben Liebscher & Bracht herausgefunden, dass über 90 % aller Schmerzen im Bewegungssystem von unserem Gehirn wegen muskulär-faszialen Ungleichgewichten „geschaltet“ werden, um den Körper vor Schädigungen zu schützen.

Diese „Programme“ können mittels der eigens entwickelten Osteopressur reduziert/gelöscht werden.

Mit regelmäßigen Enpassdehnungen, die sie unter Anleitung erlernen und individuell durchführen, kann dauerhafte Schmerzfreiheit erreicht werden. 

 

Im Liebscher & Bracht Schmerzlexikon, das Sie durch einen Klick auf "Schmerzlexikon" öffnen können, finden Sie von A wie Augenschmerzen bis Z wie Zähneknirschen pro "Schmerz" Erläuterungen, Videobeiträge mit Tipps und Übungen sowie Blogbeiträge zu dem jeweiligen Thema.   

Schmerzlexikon